Schreiben

Chinesisch Schreiben – So funktioniert’s!

Wer Chinesisch schreiben lernt, muss sich zunächst mit einigen Regeln auseinander setzen.
Hierzu zählt die Schreibrichtung sowie die Form und Reihenfolge der Striche durch welche die chinesischen Zeichen gebildet werden.
Chinesische Zeichen können nur aus einem Strich bestehen (die Zahl 1) oder aus bis zu 70 Strichen. Die meisten chinesischen Zeichen besitzen zwischen 3 und 30 Striche.


I. Schreibrichtung der Zeichen

Hinsichtlich der Schreibrichtung muss zwischen der traditionellen senkrechten Variante und der modernen waagrechten Variante unterschieden werden.

Bis zum Jahre 1955 wurde in China ausschließlich von oben nach unten geschrieben, die einzelnen Spalten wiederum von rechts nach links gelesen. Bücher wurden somit für unser Verständnis von der falschen Seite geöffnet (von hinten nach vorne). In der traditionellen senkrechten Variante gedruckte Bücher findet man heute immer noch zum größten Teil in Taiwan. Ansonsten sieht man diese Variante manchmal noch in Zeitungen oder auf Bannern.

In den 50er Jahren wurde in der Volksrepublik China eine Schriftreform eingeführt, durch welche nicht nur viele Zeichen vereinfacht wurden, sondern auch die Schreibrichtung der chinesischen Zeichen an die westliche Anordnung angepasst wurde, so wie wir es kennen (von links nach rechts, und oben nach unten).

Egal ob von links nach rechts oder rechts nach links, die Bedeutung der Zeichen bleibt immer die gleiche.




II. Die Form der Striche

Insgesamt gibt es 39 Strichformen durch welche die chinesischen Zeichen gebildet werden können. Die wichtigsten Formen bilden jedoch die folgenden 8 Striche:

Punkt (Diǎn)
Chinesisch Schreiben - DianDiese Strichform ist ein sehr kurzer Strich und erinnert von der Form her an einen Tropfen.
Beispiele: 没 / 主 / 太 / 亡

Waagrechter Strich (Héng)
Chinesisch Schreiben - HengEin von links nach rechts gezogener waagerechter Strich, manchmal leicht ansteigend.
Beispiele: 大 / 下 / 天 / 三

Senkrechter Strich (Shù)
Chinesisch Schreiben - ShuEin von oben nach unten gezogener senkrechter Strich.
Beispiele: 中 / 个 / 干 / 王

Nach links unten gebogener Strich (Piě)
Chinesisch Schreiben - PieEin von rechts nach links unten (leicht) gebogener Strich.
Beispiele: 火 / 么 / 人 / 女

Nach rechts unten gebogener Strich (Nà)
Chinesisch Schreiben - NaEin von links nach rechts unten (leicht) gebogener Strich.
Beispiele: 尺 / 人 / 又 / 史

Nach rechts oben ansteigender Strich (Tí)
Chinesisch Schreiben - TiEin von links nach rechts oben (leicht) ansteigender Strich.
Beispiele: 孑 / 刁 / 给 / 洗

Haken (Gōu)
Chinesisch Schreiben - GouEin Strich mit einem Haken am Ende; kommt in mehreren Varianten vor.
Beispiele: 也 / 东 / 门 / 民

Krümmung (Zhé)
Chinesisch Schreiben - ZheEin Strich mit einer starken Krümmung; kommt in unterschiedlichen Varianten vor.
Beispiele: 书 / 口 / 成 / 今


III. Die Reihenfolge der Striche

Es ist sehr wichtig die einzelnen Striche in der richtigen Reihenfolge zu schreiben, damit das chinesische Zeichen auch korrekt dargestellt wird. I.d.R. gelten die folgenden Regeln, jedoch gibt es von Zeichen zu Zeichen leider auch Ausnahmen.

1. Regel: erst oben, dann unten
Reihenfolge Striche - Oben Unten

2. Regel: erst waagrecht, dann senkrecht
Reihenfolge Striche - Waagrecht Senkrecht

3. Regel: erst links, dann rechts
Reihenfolge Striche - Links Rechts

4. Regel: erst rechts nach links fallend, dann links nach rechts fallend
Reihenfolge Striche - Links Rechts Fallend

5. Regel: erst Mitte, dann die Seiten
Reihenfolge Striche - Mitte Seiten

6. Regel: erst innen fertig, dann zu machen
Reihenfolge Striche - Aussen Innen

7. Regel: erst links senkrecht, dann oben waagrecht
Reihenfolge Striche - Links Senkrecht

8. Regel: Komponenten, die unten abschließen als letztes schreiben
Reihenfolge Striche - Komponente unten

9. Regel: Striche (waagrecht oder senkrecht) die durch das ganze Zeichen gehen, als letztes schreiben
Reihenfolge Striche - Durch Zeichen

10. Regel: kleine, kurze Striche als letztes
Reihenfolge Striche - Kurzer Strich

One Response to Schreiben

  1. Marko sagt:

    Wirklich sehr gut beschrieben! Ich würde mir nur wünschen, dass die Chinesen selbst bei ihrer eigenen Handschrift so deutlich schreiben würden. Die Schreibschrift ist oft nicht so gut zu entziffern 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.